Protokoll des Stammtisches am 10.9. 2018

Orte:   Alter Bahnhof Tecklenburg und Haus Hülshoff
Zeit:     17:00-18:45 Uhr und 19:00-20:00 Uhr

TOP 1: Vorstellung des Projekts zur Umgestaltung des Bahnhofsareals durch die Initiatoren Herrn und Frau Tiedemann, Herrn Borgmeyer
TOP 2: Frau Darge-Kröner stellt das Projekt der Renovierung des Hauses Hülshoff vor.

Hartmut Hellkötter begrüßt als Vorsitzender des Bürgerbündnisses die ca. 75 erschienenen Personen und stellt das Thema des Stammtisches vor.

TOP 1: Die Informationsveranstaltung, die auf 60 Minuten veranschlagt war, gliederte sich in die Unterthemen Bahnhofsgestaltung/Parkplatz und Projekt Rodelbahn. Im Folgenden werden die Informationen der Initiatoren und die Fragen/Anregungen/Bedenken der zahlreich erschienenen Anlieger (75 Personen) getrennt aufgelistet:

a) Bahnhof - Darstellung der Investoren:

  • Geplant sind der Umbau des alten Bahnhofs zum B&B mit einer Kapazität von 20 einfach gestalteten Schlafplätzen, Frühstück, keine Gastronomie
  • Ziel oder Zugewinn für Tecklenburg: Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten für Familien oder Fahrradtouristen

Einwände der Bürger/Anlieger:

  • Passt das Konzept in das Gestaltungskonzept der Stadt TE?

b) Parkplatz - Darstellung der Investoren:

  • Etwa 400 Parkplätze, an der Straße zwischen Wechte und Tecklenburg gelegen, aber durch Grünstreifen kaschiert, Reserve 100 Plätze
  • Busse können entweder im Bereich des Bahnhofs zum Ein- und Aussteigen halten, auf dem geplanten Parkplatz oder aber oben in der Stadt am Chalonnesplatz parken.

Einwände der Bürger/Anlieger:

  • Zu wenig genaue Auskünfte zur Gestaltung der Parkfläche bzw. widersprüchliche Angaben zur Anzahl der Parkplätze
  • Zuwegung zum Parkplatz: Beeinträchtigung für Anlieger
  • Einfahrt zum Parkplatz noch nicht festgelegt
  • Geplanter Busparkplatz zu wenig transparent dargestellt
  • Fehlende Informationen zur Geschwindigkeitsregelung (100km/h -Straße) und zur Anlage von Abbiegespuren
  • Pro Tag wird die Straße derzeit von 1.800 PKW befahren, die neue Auslastung führe dazu, dass die historische Auffahrt nach Tecklenburg den zusätzlichen Verkehr nicht aufnehmen könne

c) Rodelbahn - Darstellung der Investoren:

  • Durchschnittlich etwa 200 Fahrten pro Tag
  • Ende des Betriebes jahreszeitlich bei Dunkelheit
  • Fällung von 20 Bäumen, Bahn führt um den derzeitigen Baumbestand herum
  • Höhe der Schienen: mindestens 2m über dem Boden
  • Erhalt der weiteren Bepflanzung
  • Abstand zu Wanderern garantiert
  • Tempo zwischen 15 und 40km/h
  • Lärm/Dezibel liegt im Toleranzbereich
  • Gestaltung des Terrains Stutenmond: Großer Spielplatz, Café, Kasse für Rodelbahn, Haus für Bahntechniker, in leichten Terrassen angelegt
  • Gastronomie an der „Schönen Aussicht“:
  • Plattform von 300 m², 100 m² für Gastronomie innen, einfache Gerichte
  • Erwägung eines abschließbaren Geländes

Einwände der Bürger/Anlieger:

  • Frage, inwieweit das Rodelbahnkonzept in das Leitbild der Stadt passe
  • teilweise ungenaue Informationen - nachzulesen in den Protokollen der letzten Ratssitzung
  • Nicht endgültig geklärte Öffnungszeiten der Bahn
  • Stellungnahme des Vertreters der Klinik: Wenn die Rodelbahn installiert werde, könne der Klinikbetrieb geschlossen werden
  • Bedeutung der Klinik für den Status „Luftkurort“ dürfe nicht außer Acht gelassen werden
  • Zersiedelung der Kulturfläche „Stutenmond“
  • Vernachlässigung des Ensemblecharakters Haus Marck, Alter Bahnhof, Haus Hülshoff, Sägemühle
  • Schaffung einer zusätzlichen Attraktion für Motorradfahrer, die die Lebensqualität der Anwohner jetzt schon durch Lärm und Präsenz beeinträchtigen
  • Minderung der der Stadt zur Verfügung stehenden Parkplatzanzahl (Freilichtbühne)

TOP 2: Frau Darge-Kröner stellt das Projekt der Renovierung des Hauses Hülshoff vor.

a) Historie:

  • 2008 unter Denkmalschutz gestellt (Haus, Brücke, Mauer)
  • 1850 Landratswohnung (Ein Landrat musste ein landwirtschaftliches Gut besitzen, also erwarb Landrat Belli das Anwesen zu Repräsentationszwecken.)
  • Stil: Neorenaissance mit prestigeträchtigem, aber abgetragenem Giebel
  • ehemals (um 1300) Rittergut der Familie Harde, dessen Ruinen zweitverwendet wurden
  • ab 2008 Wiederherstellung der Räume im Originalzustand

b) Aktuelle Nutzung:

  • Idee, eine bunte Mischung aus Kunst und Kultur zu bieten, die nicht als Konkurrenz zu Haus Marck gesehen werden soll; einmaliges Konzept für Tecklenburg, das sich als Dreieck Haus Marck, Sägemühle, Haus Hülshoff sieht
  • sechs Mietwohnungen, deren Vermietung an die Bedingung geknüpft wurde, sich kreativ in eine Wohngemeinschaft einzubringen, als da sind: Stuhlreparatur, Kutschenbetrieb, Brotbäckerei, Lehmputzgestaltung, Klassenraum der Janik-Kortschak-Schule
  • Teilnahme am Denkmaltag, Veranstaltung von Konzerten oder Veranstaltungen des Heimatvereins
  • Suche nach einem Betreiber für ein Hof-Café
  • Überlegungen zur Namensgebung: Hüls - Ilex > Ilex-Hof
  • Problem: Anzahl der Parkplätze unzureichend, denn 2008 wurde ein Antrag auf Erweiterung der Parkfläche abgelehnt mit Rücksicht auf Gewässerschutz
  • Fazit: Haus Hülshoff bietet teilweise an, was am Bahnhof geplant ist.

Margarete Schäfer

 

Wer ist online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

Kontaktdaten

Bürgerbündnis Tecklenburg e.V.
Saatkamps Knapp 2
49545 Tecklenburg
Fon +49 5482 1489
nachricht@buergerbuendnis.com

Bürgerbündnis | Termine

Bürgerstammtisch

Unser nächster Stammtisch wird vermutlich in der ersten November-woche stattfinden. Über den Ort, die Tagesordnung und das genaue Datum informieren wir rechtzeitig an dieser Stelle.

Tecklenburger Termine

Im 3. Quartal 2020 vorgesehene Sitzungstermine des Rates und der Ausschüsse der Stadt

  • 30.07., 17:00 Uhr:
    Wahlausschuss
  • 18.08., 17:00 Uhr:
    Ausschuss für Familie, Schule und Sport
  • 25.08., 17:00 Uhr:
    Haupt- und Finanzausschuss
  • 15.09., 17:00 Uhr:
    Rat
  • 17.09., 17:00 Uhr
    Wahlausschuss
  • 22.09., 17:00 Uhr:
    Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschuss

Copyright © 2010-2015 www.buergerbuendnis.com. All Rights Reserved.