Protokoll des Bürgerstammtisches vom 05.09.2019

Ort: Gasthaus "Alte Schmiede" in Tecklenburg
Uhrzeit: 19:30 bis 21:30 Uhr
Anwesende: 16 Personen

Tagesordnung:
TOP 1: Frau Jahnke über den Dodofelsen
TOP 2: Planung des Wellentals durch die Uni Osnabrück
TOP 3: Maßnahmen bzgl. Tempo 50 auf der Bahnhofstraße
TOP 4: Überlegungen zum Kauf der Uhrmacherwerkstatt Kulms
TOP 5: Sonstiges

TOP 1: Vortrag Frau Jahnke über den Dodofelsen
Frau Jahnke ist seit 1985 Historikerin in Tecklenburg und Münster. Als gebürtige Tecklenburgerin beschäftigt sie sich seit Kindheitstagen mit der Archäologie und Geschichte ihres Heimatortes.
Es gibt mindestens zwei Felsformationen aus Sandstein in TE, die Dodofelsen und Paulafelsen heißen und um die sich verschiedene Sagen und Geschichten (Urgroßmutter von Baron von Diepenbroik-Grüter hat ihren Partner dort geehelicht) ranken. Zwischen 1560 und 1611 werden sie erstmals erwähnt, da zwischen TE und Haus Marck Wegezölle an Schranken erhoben worden sind. Sie liegen in einem Gebiet zwischen den Straßen „Am Himmelreich“, Bahnhofstraße und Apfelallee und sind nie bewirtschaftet worden.
Es gab in den 80er Jahren einen Stammtisch, der sich Gedanken gemacht hat, wie man den Tourismus aktivieren und intensivieren könnte; daraus sind dann der Hexentempel, die Hexenküche und die beiden Felsen hervorgegangen. 1962 gab es einen umfassenden Artikel über den Dodofelsen in den WN von Denkmalpfleger Strübbe. In den 80er Jahren wurde nahe dem Dodofelsen ein Minigolfplatz von Herrn Weitzel angelegt, der aber von der Bevölkerung und dem Tourismus nicht angenommen wurde.
Heute gehören der Dodofelsen und das gesamte Gebiet (s.o.) der Familie von Diepenbroik-Grüter, die sich bereiterklärt hat, das Gebiet durch die Planungen der Uni Osnabrück für die BürgerInnen Tecklenburgs aufzuwerten. Weiterhin gibt es eine Quelle bzw. einen Bachlauf, der im oberen Teil der Bahnhofstraße entspringt, dann unterirdisch bis zur Apfelallee verläuft und sich anschließend in die Teiche von Haus Marck ergießt; wieviel Wasser dort aber insgesamt täglich ankommt, ist bisher nicht recherchiert worden, da es noch keine konkreten Anfragen hinsichtlich Renaturierung gegeben hat.
Herr Heimann und Herr Gurck sind der Meinung, dass man mit geoarchäologischen und 3D-Bildmaterialien einiges über den Bachlauf herausfinden könnte.
1980 gab es archäologische Grabungen über ca. drei Jahre hin, bei denen ein Bagger eingesetzt wurde. Dabei wurde auf einer Fläche von ca. 8m Länge der Dodofelsen mit Treppen, Feuerstelle und Plattform, Balkenlager, Kamin und Fächern entdeckt. 1987 sind die Ausgrabungen eingestellt worden. Weiterhin wird noch ein Bauernhof vermisst, der einmal der Familie Meese gehört haben soll, aber mit dem heutigen Meesenhof nichts zu tun hat.

TOP 2: Planungen des Wellentals durch die Uni Osnabrück
Durch die Kontaktaufnahme mit Dipl.-Ing. Thierer und Prof. Dr. Mantz von der Uni Osnabrück ist erreicht worden, dass Studenten anhand von kleinen Projekten das Gebiet „Wellental“ erarbeiten und die Ergebnisse Ende des Jahres 2019 dem Plenum des Bürgerbündnisses vorstellen werden.

TOP 3: Maßnahmen bzgl. Tempo 50 in der Bahnhofstraße
Herr Bußkamp vom Kreis Steinfurt ist in den Ruhestand versetzt worden. Nachfolger wird laut Frau Anke Dahms ein Marcus Möllers werden.
Alle Versuche, die Tecklenburger Straßen zu beruhigen, wurden von der Polizei, dem Kreis Steinfurt und sogar der TE Presse (Frau Jacobus sei laut einem Teilnehmers ausgebremst worden) verhindert bzw. boykottiert.
Sogar die gesamte Anzahl aller stattgefundenen Unfälle wurden nicht veröffentlicht.
Hinweis: Alle Einfallstraßen nach Tecklenburg haben unterschiedliche Geschwindigkeitsbeschränkungen (Woran liegt das?).
Im Moment werden an der Bahnhofstraße Rohrleitungsarbeiten durchgeführt, sodass für einige Monate diese Straße gesperrt und damit kein Verkehrslärm vorhanden ist. Mögliche Maßnahmen: Splitt streuen, Herstellung und Verteilung von Piktogrammen zum Aufkleben an die Autoheckscheiben mit dem Slogan „Runter vom Gas“, Vorbild sein, wenn man mit dem Auto unterwegs ist, Demonstration im nächsten Frühjahr (Postkutsche, Motorräder, Fahrräder, Fußgänger, Kinderwagen, …).

TOP 4: Uhrmacherwerkstatt Kulms
Uhrmacher Kulms ist vor einigen Monaten verstorben. Beide Söhne möchten das Haus, das am Marktplatz steht, verkaufen und das Inventar an das Bürgerbündnis abgeben. Das BB könnte das Inventar (Schränke, Werkzeuge etc.) für 500 bis 600 Euro kaufen, um eine Bestandssicherung zu garantieren. Jeder, der sich beteiligt, bekäme eine Spendenquittung. Frau Margarete Schäfer würde vorübergehend das Inventar von drei bis vier qm in ihrem Haus lagern.- Die Ausräumung des Kulmshauses wird in zwei bis drei Monaten stattfinden.

TOP 5: Sonstiges
Der nächste Stammtisch ist für den 7. November 2019, 19:30 Uhr, wahrscheinlich im Lindenhof Café vorgesehen.

Claudia Heitker, Protokollantin

Wer ist online

Aktuell sind 185 Gäste und keine Mitglieder online

Kontaktdaten

Bürgerbündnis Tecklenburg e.V.
Saatkamps Knapp 2
49545 Tecklenburg
Fon +49 5482 1489
nachricht@buergerbuendnis.com

Bürgerbündnis - Termine

Achtung Änderung:
Zu unserem nächsten Stammtisch treffen wir uns der aktuellen Planung nach am 16. Januar 2020 um 19:30 Uhr. Über den Ort und vorgesehene Themen informieren wir rechtzeitig an dieser Stelle. Außerdem bitten wir um die Beachtung der Tagespresse.

Tecklenburger Termine

Sitzungstermine im 4. Quartal 2019

  • 08.10. | 17:00
    Ausschuss für Umwelt, Kultur und Touristik
  • 29.10. | 17:00
    Haupt- und Finanzausschuss
  • 05.11. | 17:00
    Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschuss
  • 12.11. | 17:00
    Rechnungsprüfungsausschuss
  • 19.11. | 17:00
    Rat
  • 26.11. | 17:00
    Ausschuss für Familie, Schule und Sport
  • 03.12. | 17:00
    Haupt- und Finanzausschuss
  • 10.12. | 17:00
    Werkausschuss Abwasserwerk
  • 17.12. | 17:00
    Rat

Copyright © 2010-2015 www.buergerbuendnis.com. All Rights Reserved.