Protokoll des Bürgertammtisches vom 4.7.2019

Ort: Gaststätte Zur Alten Schmiede, Ibbenbürener Str., Tecklenburg
Zeit: 19.30-21.15 Uhr
Anwesende: s. Liste

TOP 1: Begrüßung
TOP 2: 
Verkehrssituation
TOP 3: Projekt Wellental
TOP 4: Ibbenbürener Straße
TOP 5: Schiefes Haus
TOP 6: Leerstand Kulms
TOP 7: ISEK
TOP 8: 
Verschiedenes

TOP 1: Begrüßung

TOP 2: Verkehrssituation
Herr Prieb informierte über se0ine letzten Aktivitäten bezüglich einer Geschwindigkeitsbegrenzung zwischen dem Kreisel Wechte und dem Ortseingang Bahnhofstraße. Nach einem Gespräch mit Frau Jacobus von den WN, die daraufhin anlässlich des letzten Motorradunfalls einen Artikel zum Thema verfasste, konnte Herr Prieb per Leserbrief noch präzise Informationen zu der bekannten Thematik beisteuern. Fakt ist, dass der Kreis auf die Anfragen nicht reagieren will. Im Gegensatz zu Tecklenburg, dass auf das Radfahrkonzept des Kreises Steinfurt nicht reagiert, setzt die Gemeinde Ladbergen (verantwortlich Frau Kattmann) dieses gewissenhaft um.

Folgende Gedanken dazu wurden geäußert:

  • das Aufstellen einer Geschwindigkeitsampel, die ausgeliehen werden kann
  • eine Rundmail an alle Mitglieder des Bürgerbündnisses, in der sie aufgefordert werden, auf den Artikel in der WN vom 15.6. zu antworten. Möglich wäre eine konkreter gefasste Aktion am 28.7 (13.00 bis 15.00 Uhr, 17.00 bis 19.00 Uhr) und noch einmal am 4.8. (14.00 bis 17.00 Uhr) in der fraglichen Region als Fußgänger, Radfahrer, Spaziergänger den Verkehr zu verlangsamen und durch Aktionen wie Plakate, Banner, Treffen am Haus Hülshoff, Aufruf in „Wir in Lengerich“ auf die defizitäre Lage aufmerksam zu machen.
  • Idee: auch zeitgerecht - von der Stadt aufgetragener Rollsplitt kann dazu helfen, dass Motorradfahrer das Interesse an der Strecke verlieren.

TOP 3: Projekt Wellental
Geplant ist ein Vortrag der Historikerin Frau Dr. Jahnke zur Geschichte des ehemaligen Gebietes des Minigolfplatzes.
Zum Wintersemester hin wird es von der Uni Osnabrück eine Reaktion auf das angebotene Projekt geben, woraufhin dann die Untere Landschaftsbehörde Stellung beziehen könnte.

TOP 4: Ibbenbürener Straße
In früheren Zeiten war die Ibbenbürener Straße eine Handwerkerstraße mit Schuster, Tischler, Bäcker, Fleischer, Schmied. Da derzeitig mehrere Kunsthandwerksbetriebe dort angesiedelt sind, bietet es sich an, darauf aufmerksam zu machen. In einem Treffen mit Herrn Hellkötter entwickelten die geladenen Kunsthandwerker die Idee eines an „White Dinner“ angelehnten offenen Treffens am 20.7. ab 19.00 Uhr, bei dem sich die einzelnen Kunsthandwerker und Künstler der Öffentlichkeit vorstellen können. Weitere Informationen folgen, wenn es zu der Aktion kommt.
Hingewiesen sei in diesem Zusammenhang auf das gründlich recherchierte Buch des Geschichts- und Heimatvereins zur Ibbenbürener Straße.

TOP 5: Schiefes Haus
Das leerstehende sog. Schiefe Haus könnte mit Hilfe des Bürgerbündnisses wiederbelebt werden, indem dort an Wochenenden wechselnd Handwerker Vorführungen geben. Gedacht sei an Weber, Spinnereihandwerk, Buchbinder etc. Der Eigentümer ist an einer Nutzung interessiert. Vermarktet werden könnten die Events von der Touristik. Denkbar wäre auch, dass eine - allerdings moderate - Miete einstweilen vom Bürgerbündnis übernommen würde.
Herr Müller hatte im Vorfeld erwähnt, dass sogar eine zeitlich eingegrenzte Denkmalpflegestelle damit verknüpft werden könnte.

TOP 6: Leerstand Kulms
Nach dem Tod des Goldschmieds Wolfdieter Kulms steht sein Haus leer und zum Verkauf. Das Bürgerbündnis hat sich entschlossen, nach Zusicherung der Erben die Goldschmiedewerkstatt zu kaufen, um sie zu sichern. Was weiter damit geschieht, wird sich entwickeln.
Bei diese Gelegenheit wurde über das Fachwerkhaus Im Grund von 1517, das der Geschichts- und Heimatverein erwerben wird, informiert.

TOP 7: ISEK
Frau Schäfer erinnerte an den für Montag, den 8.7., geplanten Workshop der ISEK, der von 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr stattfinden soll. Es ist die Fortsetzung der Bürgerbefragung aus Mai 2019, die dazu beitragen soll, das Stadtbild in drei Schwerpunkten: Kurpark, Burgberg und Schulen zu verbessern. Je größer die Bürgerbeteiligung bei dieser öffentlichen Veranstaltung sein wird, desto mehr Einfluss kann auf die Gestaltung der Stadt genommen werden. Daher wäre es wünschenswert, wenn viele Interessierte sich die Zeit für den Besuch der Veranstaltung nehmen könnten.

TOP 8: Verschiedenes
Herr Rottmann fragte an, ob das Bürgerbündnis an einem Vortrag zur Stadtgestaltung von Dr. Bröckling, Münster, Planinvent, interessiert sei. Frau Schäfer begrüßte seine Initiative, und Herr Rottmann wird die Kontakte dazu knüpfen.
Das nächste Treffen ist für den 5.9. 2019 geplant, wenn der Vortrag stattfinden kann, im Kulturhaus.

Wer ist online

Aktuell sind 413 Gäste und keine Mitglieder online

Kontaktdaten

Bürgerbündnis Tecklenburg e.V.
Saatkamps Knapp 2
49545 Tecklenburg
Fon +49 5482 1489
nachricht@buergerbuendnis.com

Bürgerbündnis - Termine

Zu unserem nächsten Stammtisch treffen wir uns am 7. November 2019 im "Lindenhof Café", Landrat-Schultz-Straße 19. Der Beginn ist wie üblich auf 19:30 Uhr festgesetzt.

Tecklenburger Termine

Sitzungstermine im 4. Quartal 2019

  • 08.10. | 17:00
    Ausschuss für Umwelt, Kultur und Touristik
  • 29.10. | 17:00
    Haupt- und Finanzausschuss
  • 05.11. | 17:00
    Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschuss
  • 12.11. | 17:00
    Rechnungsprüfungsausschuss
  • 19.11. | 17:00
    Rat
  • 26.11. | 17:00
    Ausschuss für Familie, Schule und Sport
  • 03.12. | 17:00
    Haupt- und Finanzausschuss
  • 10.12. | 17:00
    Werkausschuss Abwasserwerk
  • 17.12. | 17:00
    Rat

Copyright © 2010-2015 www.buergerbuendnis.com. All Rights Reserved.