Brennpunkte in Tecklenburg


Willkommen beim Bürgerbündnis Tecklenburg e.V.

MIT DEN BÜRGERN - FÜR DIE BÜRGER

Das Bürgerbündnis ist ein parteiunabhängiger Verein für Tecklenburg und seine vier Ortsteile. Wir möchten ein Forum sein für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die hier ihre Wünsche und Ideen darstellen können.

 


In den Monaten April und Mai dieses Jahres erschienen in rascher Folge mehrere Artikel in den Westfälischen Nachrichten, die die Pläne des Kreises zum Gegenstand hatten, im sog. "Luftgeschoss" des Gebäudes der Kreisverwaltung in Tecklenburg Parkplätze für Mitarbeiter einzurichten  ("Parken mit schöner Aussicht", "Luftgeschoss oder Howesträßchen", "Keine Parkplätze im Luftgeschoss"). Bei vielen Bürgern Tecklenburgs stießen diese Pläne auf Unverständnis und Widerstand. Auch das Bürgerbündnis und seine Mitglieder sahen sich herausgefordert. Die Leserbriefe, in denen sie in den WN ihre Meinung und die anderer Bündnismitglieder zum Ausdruck brachten, finden Sie hier.

Herr Dr. Klaus Effing lobte letzte Woche bei einer Veranstaltung des GHV die Landrat-Schultz-Straße als „die Prachtstraße Tecklenburgs, vergleichbar mit den Champs-Elysées in Paris und der Straße Unter den Linden in Berlin“ (WN, 28.4.2018). Gerade dieses Tor zur Altstadt, der Platz, an dem der märchenhaft anmutende Jugendstil-Hotelbau „Burgraf“ stand, soll nun gerade von der Behörde des Herrn Dr. Effing verschandelt werden.

1964 wurde der Hotelbau durch einen modernen Aluminium-Ständerbau mit Licht- oder Luftgeschoss, das eine freie Durchsicht auf die historische Altstadt und das Münsterland erlaubt, ersetzt. Dieser Bau des Architektenpaares Pantenius aus Münster wurde seinerzeit für seine Leichtigkeit und Durc0hsichtigkeit mit einem Architekturpreis ausgezeichnet. Das Luftgeschoss ist ein fester Bestandteil der Architektur des Kreisverwaltungsgebäudes.

Diese Transparenz wird nun durch die Pläne der Kreisverwaltung, dort einen Parkplatz für die Bediensteten einzurichten, konterkariert. Würde man an anderen historischen Stätten oder Prachtstraßen wohl einen Behördenparkplatz genehmigen? Muss man nicht diesen „Hauseingang“ für Tecklenburg besonders gestalten und pflegen?

Das Denkmalamt hat seine eindeutige Ablehnung dieses Vorhabens erklärt. Ist die Einschätzung dieser Behörde für Tecklenburg mit seiner denkmalgeschützten Altstadt und seinen 39 eingetragenen Denkmälern unerheblich? Warum einigt sich der Kreis nicht mit der Stadt oder dem Nachbarn zum Wohle Tecklenburgs und bietet den Mitarbeitern zu deren Arbeitszeiten die kostengünstige Nutzung der unter der Woche sowieso z.T. schwach frequentierten umliegenden Parkplätze an?

Hartmut Hellkötter, Marianne Stermann
Bürgerbündnis Tecklenburg

 

Fast zeitgleich erschienen Ende April im Lokalteil der Westfälischen Nachrichten für Tecklenburg zwei Berichte. Der eine beschäftigte sich unter dem Titel „Die ‚Prachtstraße‘ des Städtchens“ mit der Vorstellung des Buches „Das Tor zur Altstadt. Die Landrat-Schultz-Straße in Tecklenburg“, der andere mit dem „Luftgeschoß“ unter dem Kreishaus, das den Plänen des Kreises nach künftig als Parkraum (33 Stellplätze) für Mitarbeiter der Kreisverwaltung dienen soll.

Ganz sicher war der Neubau der Kreisverwaltung, der das seit 1901 an dieser Stelle dominierende Hotel “Burggraf“ ersetzen sollte, bei den Tecklenburgern unbeliebt, nicht nur wegen des Abrisses des vertrauten Hotels, sondern eben auch, weil der Neubau als Fremdkörper begriffen wurde, der sich trotz aller Interpretationskünste nicht in den Zusammenhang der Tecklenburger Altstadt einpassen wollte. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Es gab jedoch, will man der Darstellung im Buch über die Landrat-Schultz-Straße glauben, ein Zugeständnis seitens des Bauherrn an die Tecklenburger; das war das sog. „Luftgeschoss“, der Teil der ehemaligen Kreisverwaltung, der bisher frei zugänglich war. Von hier aus bieten sich attraktive Blicke auf die Burg, die südliche Altstadt und ins Münsterland.

Die Pläne, diesen Bereich zur Parkfläche auszubauen, reihen sich ein in eine Kette von Fehlentscheidungen, wie sie städtebaulich nur öffentlichen Auftraggebern zuzutrauen sind. Künftig wird der erste Eindruck von Tecklenburg geprägt sein von einem mißglückten Parkhaus mit aufgesetzten Büros.

Für uns Bürger ist es völlig unerheblich, ob die Entscheidung über die Anlage von Parkflächen im Luftgeschoss der Kreisverwaltung allein vom Eigentümer, dem Kreis Steinfurt, ausgeht oder ob der Bürgermeister, die Verwaltung und der Rat der Stadt aktiv beteiligt waren. Es kann aus Sicht der Tecklenburger nicht ins Belieben einer entfernten Behörde gestellt werden, wie sich unsere Stadt dem Besucher dem ersten Eindruck nach präsentiert. Vielmehr drängt sich die Überzeugung auf, dass hier höchst Unpassendes geschieht. Durch das Gebäude der Kreisverwaltung mit zugeparktem Luftgeschoss wird das Tor zur Altstadt von einem Eindruck dominiert, der über den Rest der schönen Altstadt, die unser Kapital ist, irritiert und letztlich wenig Gutes verheißt.

Manfred Middendorf
Bürgerbündnis Tecklenburg

Wer ist online

Aktuell sind 230 Gäste und keine Mitglieder online

Kontaktdaten

Bürgerbündnis Tecklenburg e.V.
Saatkamps Knapp 2
49545 Tecklenburg
Fon +49 5482 1489
nachricht@buergerbuendnis.com

Bürgerbündnis - Termine

Der nächste Stammtisch des Bürgerbündnisses ist für Donnerstag, den 9. Mai, geplant. Über Ort, Zeit und vorgesehene Themen erfolgen Hinweise rechtzeitig an dieser Stelle.

Tecklenburger Termine

Sitzungstermine im 1. Quartal 2019

  • 22.01. 17:00 Uhr
    Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschuss
  • 28.01. 17:00 Uhr
    Haupt- und Finanzausschuss
  • 12.02. 17:00
    Rat
  • 12.03. 17:00 Uhr
    Werkausschuss Abwasserwerk
  • 19.03. 17:00 Uhr
    Haupt- und Finanzausschuss
  • 02.04. 17:00
    Ausschuss für Umwelt, Kultur und Touristik
  • 09.04. 17:00
    Rat

Copyright © 2010-2015 www.buergerbuendnis.com. All Rights Reserved.